Therapie Empfehlung

Vor der Behandlung

 

Zur Ruhe kommen!

Ermöglichen Sie es, mindestens 10-15 Minuten vor dem Behandlungtermin zu erscheinen. Dadurch ist Ihr Körper in der Lage, den Stress abzubauen und zur Ruhe zu kommen Gerade vori der Diagnostik ist die Relaxation des Patienten notwendig.

Sportliche Aktivitäten vermeiden

Genauso sollten Sie einige Stunden vor der Heipraktikerbehandlung auf Sport und andere anstrengende, den Körper stark belastende Tätigkeiten verzichten. Ankunft mit dem Fahrrad ist nur dann sinnvoll, wenn eine halbe Stunde vor Terminbeginn in der Praxis ausgeruht werden. Wenn Sie es sich irgendwie leisten können: Nutzen Sie den Tag der Chinesischen Medizin zum Entspannen und Abschalten.


Nicht mit leerem Magen

In der Stunde vor der Behandlung sollten Sie auf den Genuss von Kaffee und Schwarztee und färbenden Lebensmitteln (Himbeersaft, Himbeerkonfiture etc.) verzichten um die Zungen-Diagnose nicht zu beeinflussen (verfälschen). Ebenfalls sollten Sie weder zu üppig essen noch mit leerem Magen zu uns kommen.

 

Falls Sie Ihnen verschriebene Medikamente einnehmen, setzen Sie diese keinesfalls ab, sondern informieren Sie den TCM-Arzt über deren Einnahme.

 

 

Ummittelbar nach der Behandlung

 

Schutz vor negativen Umwelteinflüssen

Bitte halten Sie sich nach einer Akupunktur warm und windgeschützt.Gerade in der kalten und windigen Jahreszeit sollten Sie unbedingt an Jacke und Kopfbedeckung denken.


Aktivitäten minimieren 

Mindestens zwei Stunden nach der Akupunktur bitte Sport, schwere Arbeiten oder andere exzessive Belastungen vermeiden. Am Tag der Akupunktur, bitte keine Sauna und kein Vollbad.

 

 

Die nächste Zeit nach der Behandlung

 

Symptome & Änderungen mitteilen

Die Grundlagen der chinesischen Medizin sind nicht in einem Satz zu erklären, deshalb nur soviel: Die Behandlung ist ganzheitlich und erfolgt immer nach tagesaktuellen Symptomen, deshalb sind alle Symptom-Änderungen wichtig, die während des Behandlungszeitraumes auftreten. Diese sollten Inhalt des nächsten Therapeutengesprächs sein. Damit Sie die Ereignisse nicht vergessen, ist eine schriftliche Notiz durchaus hilfreich. 

Kontakt zum Therapeuten halten
Bitte melden Sie sich telefonisch in der Praxis, wenn sich Symptome verschlechtern oder neue auftreten, insbesondere dann:

  • wenn eine Erkältungskrankheit jeglicher Art auftritt

  • bei Halsschmerzen, Husten, Muskelschmerzen, Schlappheit

  • bei Durchfall, Erbrechen 

  • bei jeglichem Krankheitsgefühl anderer Art

  • bei Unfällen